EPISODE 29 – DIE LETZTEN PORGS

 

Es ist fast soweit. Noch 10 Tage bis The Rise of Skywalker veröffentlicht wird. Wir beenden heute unseren Countdown und analysieren Rian Johnsons Episode 8 – The Last Jedi. Tolga der Tolgalorianer, C3-Berni-O, MARI2-SO, Niko der Nikto und Franco Fett besprechen, diskutieren und analysieren den achten Film der Skywalker Saga.

Am Ende der Folge hört ihr Beiträge von Manfred (manniwalker), Makanko und Eliba1412. Danke für das Hörerfeedback.

Vielen Dank auch an Star Wars Union für die Unterstützung.

Möge die Macht mit euch sein…immer!

Blog: https://porgcast.eu/
Spotify: https://spoti.fi/2Uotitn
iTunes: https://apple.co/2UottF3
YouTube: https://bit.ly/2Ysm7Cg

Facebook: https://www.facebook.com/porgcast/
Instagram: https://www.instagram.com/der_porgcast/
Twitter: https://twitter.com/derporgcast
E-Mail: mail@porgcast.eu

2 thoughts on “EPISODE 29 – DIE LETZTEN PORGS

  1. Penbast says:

    Das Problem ist nicht, dass Holdo Poe den Plan nicht verraten hat. Das Problem ist, dass Holdo den Eindruck machte und auch für das Publikum den Eindruck erwecken sollte, dass sie keinen Plan hatte. Sie sagte nur so etwas wie „aushalten“ und schien Ahnungslos ins nichts zu fahren. Nur um dann überraschend für Poe (und für das Publikum) eben doch einen Plan zu haben.

    Das ganze hätte auch funktioniert, hätte sie gesagt oder zumindest den Anschein erweckt irgend einen Plan zu haben. Als Zuschauer aus der Sicht von Poe kann man dann immer noch sagen, ja muss ein toller Plan sein, wenn die Hälfte der Flotte drauf geht. Selbst dann wäre Poes Meuterei plausibel und nachvollziehbar gewesen. Holdo ist es aber in keiner Minute. Hier wurde ein Überraschungsmoment generiert, nur um des Überraschungswillen und nicht weil er für die Geschichte Sinn ergibt. Und das zieht sich eben durch die ganze Episode

    Und Finn hat sich auch nur „entwickeln“ können, weil man ihn am Anfang von EP VIII wieder auf den Anfang von EP VII zurückgestuft hat. Ich akzeptiere, die Argumentation, dass er vorhin schon ein Fahnenflüchtiger war und der Resistance nur half, weil er Rey helfen wollte und jetzt wieder Fahnenflüchtig wird, um nochmals Rey zu helfen, finde aber (ehrlich subjektiv) den Weg dennoch nicht überzeugend.

    Aber die ganze Holdo-Geschichte kann ich mir nicht schön reden.

    Antworten
    1. tdxb8h says:

      Hi Penbast,

      erstmal vielen Dank für’s Zuhören und für deinen tollen Kommentar. Aus dieser Sicht habe ich (Franco Fett) das noch nicht betrachtet. Bin da bei dir, dass der Zuschauer eventuell weitere Hinweise auf einen Plan Holdos erhalten hätte können. Finde es aber richtig und stimmig im Film, dass Poe diese Information vorenthalten wird. Die ersten Szenen im Film zeigen uns einen rücksichtslosen und draufgängerischen Poe, der zu viel in Kauf nimmt und deshalb nicht in die Pläne eingeweiht werden sollte.

      Ich dachte beim ersten Mal im Kino, dass Holdo sogar eine Doppelagentin sein könnte und sie die Resistance an die First Order verraten wird oder etwas ähnliches passieren könnte.

      Was Finn angeht, denke ich, dass er vor allem durch den Tod Hans und der Konfrontation mit Kylo im Wald, eine noch viel stärkere Bindung zu Rey hat. Sie teilen ähnliche Schicksale: Sie sind beide auf der Suche nach einer Identität. Zu Beginn von EP VIII ist Finn nur auf Rey fixiert. Seine ersten Worte sind „Wo ist Rey?“, er will, dass sie nicht zur Resistance zurückkehrt, weil sie sich in Gefahr begeben würde und er rennt erneut davon. Im Laufe des Films entwickelt sich Finn weiter, indem er nicht nur Rey retten will, sondern auch die Resistance. Er sieht durch Rose und DJ weitere Facetten des Universums, wobei DJ ihn darin bestärkt egoistisch zu handeln und Rose ihn darin bestärkt das moralisch Richtige zu tun (Resistance und Ungerechtigkeit bekämpfen). Finn hat sich am Ende von VIII insofern verändert, dass er sogar bereit ist sein Leben für die Resistance zu opfern. Meiner Meinung nach eine klare Weiterentwicklung von VII zu VIII.

      Ich wünsche dir viel Spaß mit Episode IX im Kino und schöne Feiertage.

      Danke dir nochmal
      Franco Fett

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.